News


28.02.2024

Ei ei ei - die Neue Mitte an der Fasnacht

Was der Bundesrat im Allgemeinen und Beat Jans im Besonderen für die Basler Fasnacht ist – nämlich ein beliebtes Sujet – war in Rheinfelden dieses Jahr die Neue Mitte. Weiterlesen
Jedes Jahr suchen sich die drei Steiger-Brüder ein Motto/Thema? für die Fasnacht, das aktuell und originell ist und mit einer Prise Humor liebevoll auf die Schippe genommen werden kann.
«Unlängst rief mich ein Bekannter an und fragte, ob ich das neue Plakat neben dem Baum im Container am Bahnhof schon gesehen hätte», sagt Benjamin Steiger am Telefon. Es sei ihm bereits öfters passiert, dass er nach der Bedeutung des Logos und des Namens der Entwicklung gefragt wurde. Trotz Presseartikel und Infoanlässe sei der Namen noch vielen fremd.
Die Spekulationen über die Bedeutung seien vielfältig: Von einer neuen politischen Partei bis zum Spiegelei reichen die Mutmassungen.
So kam das eine zum anderen und mündete im Motto «Die Neue Mitte - das Gelbe vom Ei?» Ganz bestimmt! sagen wir und bedanken uns für die Ehre und das Augenzwinkern!

Bilder: Martin Reinhart Photography

DSC00321
DSC00321
07.02.2024

Grosses Interesse und viel Dialogfreudigkeit

Am 9. November 2023 fand die zweite Informationsveranstaltung zur Entwicklung «Neue Mitte» im Bahnhofsaal statt. Der Stand der Planung ist nun so weit, dass Stadtbaumeister Lorenz I. Zumstein zum ersten Mal eine Gesamtübersicht über die Planungs- und Nutzungsabsichten vorstellen konnte. Weiterlesen
Die Entwicklung «Neue Mitte» ist – wie Stadtamman Franco Mazzi betonte – für Rheinfelden von zentraler Bedeutung. Die SBB geht davon aus, dass sich mittelfristig täglich ein Drittel mehr Menschen am und um den Bahnhof bewegen werden. Diese Zahl macht deutlich: Die Entwicklung «Neue Mitte» ist wichtig und nötig für die Zukunftsfähigkeit von Rheinfelden.

Drei verschiedene Gestaltungspläne, diverse Grundeigentümerschaften sowie das Mitspracherecht der Bevölkerung garantieren, dass das neue Quartier sorgfältig und qualitativ auf höchstem Niveau entwickelt wird. Der komplexe Ablauf mit den unterschiedlichen Zeithorizonte, den zahlreichen Planungsinstrumenten- und Gesetze sowie den notwendigen politischen Prozessen führten bei der Bevölkerung aber auch zu vielen offenen Fragen.

Grosses Interesse aus der Bevölkerung

Vor den mehr als 200 versammelten Personen stellte Stadtamman Franco Mazzi zuerst die Rolle der Stadt und deren Handlungsspielraum vor. Claudia Rohrer, die Vorsteherin des Ressort Planung und Bau zeigte auf, wie die drei verschiedenen Gestaltungspläne auf der Zeitschiene angeordnet sind und welche Schritte notwendig sind, um diese Regelwerke festzusetzen. Läuft alles nach Plan, geht Claudia Rohrer davon aus, dass ab 2029 mit der Umsetzung der Verkehrsdrehscheibe begonnen werden kann. Im Anschluss stellte Stadtbaumeister Lorenz I. Zumstein die Vision «Neue Mitte» vor. Dabei konnte er auch die ersten Visualisierungen zeigen, wie das Gebiet dereinst aussehen wird.

Beim darauffolgenden Podiumsgespräch wurden mit den verschiedenen Fachkräften Fragen und Details erörtert, die das Kommunikationsbüro s2r im Vorfeld der Veranstaltung im Rahmen verschiedener Gespräche mit Vertreter:innen von Institutionen, Vereinen aber auch mit Einzelpersonen durchgeführt hatte. Anschliessend standen diese Experten an den Infopunkten für persönliche Gespräche zur Verfügung.

Die erschienenen Medienberichte über den Anlass finden Sie unten:

Bahnhof_Rheinfelden-0406
Bahnhof_Rheinfelden-0406
19.10.2023

Einladung zur zweiten Informationsveranstaltung

Die Stadt Rheinfelden lädt die Bevölkerung zur zweiten Informationsveranstaltung zur Entwicklung "Neue Mitte" ein. Diese findet am Montag, 6. November, um 19 Uhr im Bahnhofsaal Rheinfelden statt. Weiterlesen
An der Informationsveranstaltung, bei welcher Vertreterinnen und Vertreter von allen beteiligten Parteien anwesend sein werden, stehen die beiden Gestaltungspläne "Bahnhof" und "Roniger-Park" im Fokus. Die Stadt wird die Vision "Neue Mitte" präsentieren und eine Gesamtübersicht zum Stand der Planung liefern. Nach den Präsentationen und einem Podiumsgespräch werden die Verantwortlichen an verschiedenen thematischen Infopunkten für Auskünfte und Gespräche zur Verfügung stehen.

Damit auch junge Familien mit kleinen Kindern bei diesem für die Zukunft von Rheinfelden wichtigen Schritt mitdiskutieren können, stellt die Stadt einen kostenlosen Kinderhütedienst zur Verfügung. Dieser ist ab 18.30 Uhr im Foyer des Bahnhofsaals offen. Im Anschluss an die Veranstaltung wird ein Apéro offeriert.
 

L1000195
L1000195
L1000130
L1000130
12.6.2023

Die Neue Mitte stellt sich vor

Am 9. Januar 2023 fand ein erster Informationsanlass für die Bevölkerung statt. Die Gemeinde Rheinfelden stellte zusammen mit den drei Grundeigentümerinnen – die Realstone SA, die SBB und die Stiftung Roniger Park – das zukunftsweisende Projekt vor und beantwortete anschliessend die zahlreichen Fragen der Rheinfelder und Rheinfelderinnen. Weiterlesen
In den nächsten Jahren wird das Gebiet rund um den Bahnhof zu einem zeitgemässen und attraktiven Ankunftsort für Rheinfelden entwickelt. Um dieses Ziel zu erreichen, planen die verschiedenen Eigentümerschaften Hand in Hand. An der Informationsveranstaltung stellten die Verantwortlichen im Rahmen einer Podiumsdiskussion das Projekt vor. Anschliessend an die Diskussion beantworteten die involvierten Eigentümer und Planenden die Fragen der Bevölkerung an den diversen Infotischen.

Die erschienenen Medienberichte über den Anlass finden Sie unten: